Samstag, 26. November 2016

Rezension zu "Untamed - Anna und Griffin"

Titel: Untamed - Anna und Griffin
Autorin: S.C. Stephens
Verlag: Goldmann
Preis: 9.99€ (D) / 10.30€ (A)
Erschienen am: 15.08.2016
Interesse? Random House; Goldmann


Inhalt
Griffin Hancock, notorischer Bad Boy der Band D-Bags, hat es satt, in Kellan Kyles Schatten zu stehen. Trotz des Glücks mit Anna und seiner geliebten Tochter Gibson wächst seine Unzufriedenheit – denn schließlich hat er es verdient, selbst als Nr. 1 im Rampenlicht zu erstrahlen! Als sich ihm eine einzigartige Chance bietet, nimmt er kurzerhand seine kleine Familie und kehrt Seattle und der Band den Rücken, um in L.A. neu anzufangen. Doch dass Ruhm nicht alles ist und er ihn das kosten könnte, was er am meisten liebt, merkt Griffin erst, als es beinahe zu spät ist ...



Über S.C. Stephens
S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut "Thoughtless" feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Serie die Leserherzen im Sturm.


Meine Meinung
Zuerst einmal zum Cover: Ich finde das Cover eher mittelmäßig. Es ist natürlich ähnlich gestaltet, wie die anderen Bücher aus der Reihe, was natürlich absolut positiv ist. Allerdings ist es meiner Meinung nach keine Coverschönheit, also wie gesagt ist es ein schönes, aber eher unspektakuläres Cover.
Nun also zum Schreibstil: Den Schreibstil von S.C. Stephens fand ich vom ersten Buch an sehr angenehm. Die Bücher sind leicht und locker geschrieben. Sodass man schnell in die Geschichte reinkommt.

Die Protagonisten: Anna und Griffin waren in diesem Buch nun ja auf keinem Fall unbekannte Charaktere mehr, da Anna als Kieras Schwester und Griffin als Mitglied der Band bereits in den vorherigen Büchern eine mehr oder wenige große Rolle gespielt haben. Von daher wusste ich von Anfang an, welche Charaktere mich in diesem Buch erwarten. Griffin war mir leider bereits in den anderen Teilen relativ unsympathisch, was sich auch in diesem Buch leider nicht wirklich geändert hatte. Anna fand ich eigentlich in Ordnung, allerdings lag der Augenmerk mehr auf Griffin, wodurch das Buch seine erste negative Note für mich bekommen hat.

Jetzt aber generell zur Handlung: Die Handlung war typisch für dieses Genre, hatte aber durch einen weiteren Handlungsstrang etwas einigermaßen neues mit drin. Ich denke, dass ich die Handlung an sich sehr gut gefunden hätte, da sie –wie auch bei den vorherigen Büchern- wirklich gut durchdacht und toll rübergebracht war. Allerdings kam ich mit Griffins Charakter überhaupt nicht klar. Er hat mich zwischendurch tierisch genervt, ich konnte kaum eine seiner Handlungen nachvollziehen und fand sein komplettes Verhalten mehr oder weniger Suspekt, weshalb ich teilweise über einen Abbruch des Buches nachgedacht hatte. Letztendlich habe ich mich aber durchgekämpft, wobei ich auch sagen muss, dass mir das letzte Viertel ungefähr sehr viel besser gefallen hat, da sich dort Griffins Charakter auch etwas verändert hat.



Fazit
Ein leider etwas enttäuschenderes Buch im Bezug auf die anderen Teile... Für mich persönlich wäre es wahrscheinlich besser gewesen, nach dem vierten Teil aufzuhören. Dennoch vielen Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.
Ich gebe diesem Buch aufgrund der genannten Punkte 2 von 5 Sternen.
Außerdem verlinke ich euch hier die Rezensionen zu den anderen vier Teilen:
Teil 1: Thoughtless - erstmals verführt
Teil 2: Effortless - einfach verliebt
Teil 3: Careless - ewig verbunden
Teil 4: Thoughtful - du gehörst zu mir

1 Kommentar:

  1. Toller Blog, meine Liebe ♥
    Liebe Grüße!
    thatweirdbookgirl.blogspot.com

    AntwortenLöschen